Debatte, Bildung, Vernetzung zu Migration und gegen Rassismus und Neonazismus


RE:GUBEN. Oder was bisher geschah

RE:GUBEN. Oder was bisher geschah

Eine neuartige Idee steckt hinter dem Internet-Projekt RE:Guben, das im Laufe des Jahres vor dem 15. Jahrestag des Todes des…


Auf dem Weg zum Einwanderungsland – Vetragsarbeit in der DDR

Die Situation der DDR-Vertragsarbeiter_innen ist kaum aufgearbeitet. Das Standpunktepapier «Auf dem Weg zum Einwanderungsland. Nur billige Arbeitskräfte und kaum geduldete Fremde? Zur Situation der Vertragsarbeiter in der DDR während der 1970er und 1980er Jahre» von Jörg Rösler folgt dem Ziel einer differenzierten, wissenschaftlich gestützten Aufarbeitung.

Hier gelangen Sie direkt zum Standpunkte-Papier.


Verweigerte Wiedergutmachung – Die Deutschen und der Völkermord an den Sinti und Roma

Themen : Gedenkpolitiken, Rassismus · 0 Kommentare · von 24. Oktober 2012

In der Reihe Standpunkte ist ein Text von Wolfgang Wippermann erschienen, der sich mit der Frage auseinandersetzt, warum gerade im Jahr 2012 das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas eingeweiht wurde – über zehn Jahre nach der Einweihung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas, 60 Jahre nach dem Genozid.

Hier gelangen Sie direkt zum Standpunkte-Papier.