Debatte, Bildung, Vernetzung zu Migration und gegen Rassismus und Neonazismus



In die Abgründe staatlicher Verstrickung blicken

Themen : Neonazismus, NSU-Komplex, Rassismus · No Comments · von 10. Juli 2013
Die RLS im NSU-Prozess: Stiftungsreferent Friedrich Burschel hat einen festen Platz im Gerichtssaal in München

 

DSC_0845

Geden­ken zur Pro­zess­eröff­nung am 6. Mai 2013: Abdurra­him Özüd­oğ­ru wur­de am 13. Juni 2001 in Nürn­berg erschos­sen Foto: NSU-Watch

In den Jah­ren 2000 – 2007 hat der «Natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Unter­grund» (NSU) einem 2011 auf­ge­tauch­ten Beken­ner-Video zufol­ge neun Men­schen mit tür­ki­schen, kur­di­schem und grie­chi­schem Hin­ter­grund aus ras­sis­ti­schen Moti­ven und eine Poli­zis­tin ermor­det: Enver Şimşek, Abdurra­him Özüd­oğ­ru, Süley­man Taş­köprü, Habil Kılıç, Yunus Tur­gut, İsmail Yaşar, Theo­do­ros Boul­ga­ri­des, Meh­met Kubaşık, Halit Yoz­gat, Miché­le Kie­se­wet­ter.

Seit Anfang Mai 2013 wird in Mün­chen der «NSU-Kom­plex» vor Gericht ver­han­delt. Ange­klagt ist Bea­te Zschä­pe, die ein­zi­ge Über­le­ben­de der so genann­ten Zwi­ckau­er Ter­ror­zel­le, sowie deren mut­maß­li­che Kom­pli­zen und Hel­fer Ralf Wohl­le­ben, André E., Cars­ten S. und Hol­ger G. der 6. Straf­kam­mer des Ober­lan­des­ge­rich­tes Mün­chen unter Vor­sitz des Rich­ters Man­fred Götzl begann der Pro­zess, bei dem es um 10-fachen Mord, min­des­tens drei Spreng­stoff­an­schlä­ge u.a. mit einer Nagel­bom­be und zahl­rei­chen zum Teil Schwer­ver­letz­ten, mit 15 Bank­über­fäl­len und um eine der größ­ten Bank­raub-Seri­en in der Geschich­te der Bun­des­re­pu­blik sowie um Mit­glied­schaft bzw. Unter­stüt­zung einer Ter­ro­ris­ti­schen Ver­ei­ni­gung nach § 129 a geht.

Wei­ter im Text, aktu­el­le Infos und alle Berich­te und Audio- und Print-Bei­trä­ge zum Pro­zess von Fried­rich Bur­schel fin­den Sie in unse­rem neu­en Online-Dos­sier zum NSU-Pro­zess.

 


SHARE :