Debatte, Bildung, Vernetzung zu Migration und gegen Rassismus und Neonazismus


«The way out for Muslim societies implies neither a wholesale rejection of Western notions, ideals, and achievements, nor the dogmatic application of an outdated understanding of Islamic principles and values.»

Themen : Allgemein, Religion · 0 Kommentare · von 10. Dezember 2015

Inter­view with the Leba­ne­se scho­l­ar Karim Sadek on Islam, Demo­cra­cy and the Tuni­si­an thin­ker and co-foun­der of the Isla­mic Ennah­da par­ty, Rachid Ghan­nou­chi.

One of the main cri­ti­ques of Islam often brought for­ward is that Islam is not com­pa­ti­ble with demo­cra­cy. What is your opi­ni­on?

Let me first say that even if we accept, for the sake of the argu­ment, that the claim of the cri­tic is cor­rect, we should ask why is it a cri­tique of Islam if it is not com­pa­ti­ble with Demo­cra­cy.


«Der Ausweg für die muslimischen Gesellschaften führt weder über eine pauschale Verurteilung westlicher Vorstellungen, Ideale und Errungenschaften noch über die dogmatische Umsetzung einer überholten Auffassung islamischer Grundsätze und Werte.»

Themen : Allgemein, Religion · 0 Kommentare · von 10. Dezember 2015

Ein Inter­view mit dem liba­ne­si­schen Wis­sen­schaft­ler Karim Sadek über den Islam, die Demo­kra­tie und den tune­si­schen Den­ker und Mit­be­grün­der der isla­mi­schen Par­tei Ennah­da, Rachid al-Ghan­nou­chi.

Einer der Haupt­kri­tik­punk­te am Islam ist die Behaup­tung, Islam und Demo­kra­tie sei­en nicht mit­ein­an­der ver­ein­bar. Wie ste­hen Sie hier­zu?

Erlau­ben Sie mir zunächst fol­gen­de Bemer­kung: Selbst wenn wir der Dis­kus­si­on zulie­be annäh­men, dass die­se Behaup­tung zutrifft, soll­ten wir uns fra­gen, war­um es denn eine Kri­tik am Islam dar­stel­len wür­de, wenn sich die­ser als inkom­pa­ti­bel mit der Demo­kra­tie erweist?