Debatte, Bildung, Vernetzung zu Migration und gegen Rassismus und Neonazismus


Straßenumbenennung und weißer Stress

 

Abs­tract

Der Bei­trag the­ma­ti­siert den mit dem Beschluss der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Ber­lin-Mit­te vom 17. März 2016 offi­zi­ell begon­ne­nen Pro­zess der Umbe­nen­nung von Stra­ßen im Ber­li­ner „Afri­ka­ni­schen Vier­tel“ und wei­ße Abwehr am Bei­spiel der media­len Debat­te im Anschluss an die Ver­öf­fent­li­chung alter­na­ti­ver Namens­vor­schlä­ge Ende Mai 2017. Die dis­ku­tier­ten Medi­en­bei­trä­ge zur Stra­ßen­um­be­nen­nung, die in den zwei Wochen nach der Namens­ver­öf­fent­li­chung publi­ziert wur­den, wer­den im Hin­blick auf wei­ße Abwehr­stra­te­gi­en bespro­chen und in Bezie­hung zum Umgang mit Ras­sis­mus in Deutsch­land gesetzt. Von die­ser Kon­tex­tua­li­sie­rung aus­ge­hend plä­diert der Text für eine flä­chen­de­cken­de ras­sis­mus­kri­ti­sche Bil­dung, die den Zusam­men­hang von Kolo­nia­lis­mus und Ras­sis­mus bis in die Gegen­wart zum The­ma macht.


Zum «Rasse»-Begriff in Schulbüchern für den Englischunterricht

Themen : Allgemein, Rassismus · 0 Kommentare · von 13. Februar 2015

Eng­lisch-Schul­bü­cher stel­len einen von weni­gen Räu­men in der BRD dar, in denen das The­ma Ras­sis­mus aktu­ell expli­zit und ver­gleichs­wei­se aus­führ­lich dis­ku­tiert wird. In einer Ana­ly­se von 18 Eng­lisch-Lehr­wer­ken für die Sekun­dar­stu­fe II im Bun­des­land Bre­men, die zwi­schen 2000 und 2010 erschie­ne­nen sind, konn­te ich nach­zeich­nen, wie die­se Aus­ein­an­der­set­zung mit Ras­sis­mus in den Schul­bü­chern selbst in Ras­sis­mus ver­wo­ben ist (Bön­kost 2014). Die­se Ver­stri­ckung macht sich ins­be­son­de­re an der regel­haf­ten Ver­wen­dung des Ras­se­be­grif­fes in den Unter­richts­wer­ken fest. In über 100 Lern­ein­hei­ten der unter­such­ten Bücher wird der Begriff gebraucht. Trotz einer begriff­li­chen Unschär­fe und regel­rech­ten Begriffs­dif­fu­si­tät in eini­gen Lehr­wer­ken kenn­zeich­nen die The­ma­ti­sie­run­gen von «Ras­se» in den Schul­bü­chern bestimm­te Struk­tu­ren. Zum Bei­spiel wird der Begriff am häu­figs­ten mit Bezug auf die USA als Ziel­spra­chen­land benutzt.